Embro weiht neue Produktionsstätte in Falkenstein ein

Pressemitteilung von: Vollack GmbH & Co. KG
Artikel löschen
Embro weiht neue Produktionsstätte in Falkenstein ein(Artikel vom 17.05.2024) Schkeuditz/Auerbach, 17. Mai 2024. Die technische Stickerei Embro hat ihre neue Produktionsstätte in Falkenstein/Vogtland offiziell eröffnet. Im Beisein von Thomas Hennig, Landrat des Vogtlandkreises, von Marco Siegemund, Bürgermeister von Falkenstein, und des Landtagsabgeordneten Sören Voigt wurde die Fertigstellung des neuen Gebäudes gefeiert. Auf Einladung des Bauherrn und Embro-Geschäftsführers Markus Flechsing waren zudem die Mitarbeitenden mit ihren Familien, Vertreter der am Projekt beteiligten Fachplaner und Nachunternehmer sowie das Team von Vollack Sachsen gekommen. Vollack, Experte für nachhaltige und energieeffiziente Gebäude, zeichnet für Konzeption, Planung und Bau der Produktionsstätte verantwortlich.

In seiner Begrüßungsrede zeigte sich Markus Flechsing, Geschäftsführer von Embro, glücklich über die schnelle Fertigstellung: "Wir alle haben dem Tag entgegengefiebert und freuen uns, dass wir nur gut ein Jahr nach Baubeginn unsere neue Arbeitswelt beziehen können. Ich bin mir sicher, dass wir mit unserem Neubau die richtigen Weichen für weiteres Wachstum und eine nachhaltige Zukunft gestellt haben." Für die 45 Mitarbeitenden stehen, rund fünf Kilometer vom alten Standort in Auerbach entfernt, ein zweigeschossiges Büro- und Sozialgebäude sowie eine Produktions- und Lagerhalle bereit. In dem Gebäude mit rund 2.700 Quadratmetern Bruttogeschoss-fläche entwickelt und produziert das Team smarte Textilien "Made in Germany".

Räume beflügeln den Erfolg

Bei Konzeption, Planung und Bau des neuen Firmengebäudes setzte Embro auf die Vollack Gruppe. Ulrich Henneke, Partner und Geschäftsführer bei der Einheit Vollack Sachsen, weiß um die positive Wirkung einer neuen Arbeitswelt auf den Erfolg von Unternehmen: "Unsere Kunden machen die Erfahrung, dass Räume einen positiven Einfluss auf das Wohlbefinden am Arbeitsplatz haben, Prozesse verbessern und so auch Erfolgsbeschleuniger sein können." Passend dazu überreichte er dem Bauherrn die Skulptur "Geschäfte beflügeln" des Künstlers Andreas Helmling. Der als KfW-Gebäude nach Energiestandard EG55 geplante und errichtete Neubau ist auch ein Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit. Für eine umweltschonende Klimatisierung der Arbeitswelt sorgen eine Wärmepumpe sowie Deckeninduktionsgeräte im Bürobereich. Die Photovoltaikanlage auf dem Hallendach und an der Gebäudefassade wird einen großen Teil der Energieversorgung von Embro ressourcenschonend sicherstellen.

Bekenntnis zum Vogtland

Mit der neuen Produktionsstätte bekennt sich das Unternehmen zu der Region, in der es schon seit mehr als zehn Jahren erfolgreich tätig ist. Thomas Hennig, Landrat des Vogtlandkreises, freut sich über die Standorttreue: "Das Vogtland als zukunftsorientierte Wirtschaftsregion hat Unternehmen und Menschen, die hier leben und arbeiten, viel zu bieten. Embro ist ein gutes Beispiel dafür, dass es sich lohnt, in unserem Land zu investieren. Wir sind davon überzeugt, dass von dem neuen Gebäude eine Signalwirkung ausgehen wird." Das Vorhaben wurde unterstützt im Rahmen des Gemeinschaftsprogramms zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur des Landes Sachsen und durch die Sparkasse Vogtland als Finanzierungspartner, bei der Eröffnung vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden des Kreditinstituts Marko Mühlbauer

Die rund 200 geladenen Gäste, darunter Mitarbeitende mit ihren Familien, konnten sich einen umfassenden Eindruck vom Verwaltungsgebäude sowie von der Produktions- und Lagerhalle machen. Nachdem das Eröffnungsband durchschnitten war, starteten die Führungen durch den Neubau - ein Highlight des Festprogramms.

(Bildquelle: Vollack)
Vollack GmbH & Co. KG

Vollack GmbH & Co. KG
Milanstraße 1
04435 Schkeuditz
Deutschland
+ 49 34207 479914

http://www.vollack.de

Vollack
Design + Build: Mit einem Team von 300 Mitarbeitenden bundesweit, davon circa zwei Drittel aus Architektur und Ingenieurwissenschaften, ist Vollack Spezialist für die methodische Planung, den Bau sowie für die Revitalisierung nachhaltiger, energieeffizienter Gebäude im Bereich Büro, Industrie, Gesundheit. Je nach Kundenwunsch übernimmt Vollack die Generalplanung und Projektsteuerung, die komplett schlüsselfertige Ausführung oder realisiert als Projektentwickler individuelle Mietflächen für Unternehmen, die nicht selbst investieren möchten. Arbeitswelten mit Zukunfts-Gen, die Menschen ermutigen, Möglichkeiten eröffnen und den Erfolg beschleunigen, sind erklärte Passion. Vollack arbeitet mit den neuesten Methoden: BIM (Building Information Modeling) und LEAN (Lean Construction). Gebäude für die stetige Optimierung ihres Geschäfts machen Vollack zu einem langjährigen Wegbegleiter namhafter Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen. Genau zugeschnitten auf den Bedarf und auf die Prozesse hin optimiert, entstehen nach der Vollack Phase NULL® bundesweit kundenindividuelle Lösungen mit Alleinstellungscharakter.

Embro
Die Embro GmbH ist Spezialist für die Entwicklung und Fertigung von technischen Textilien "Made in Germany". Gegründet im Jahr 2012 in Auerbach, startete das Unternehmen mit drei Mitarbeitern in der Klingenthaler Straße auf circa 500 Quadratmetern. In der Folge wuchs das Unternehmen kontinuierlich und erweiterte sein Produktportfolio. Mit großen CNC-Stickmaschinen verlegen die Mitarbeiter leitfähige Fäden, Litzen, Drähte oder Heizleiter auf textile Trägermaterialien. Gemeinsam mit Kunden weltweit entwickelt Embro Lösungen im Bereich des elektrischen Heizens und der industriellen Sensorik sowie Applikationen für die Medizintechnik. Dabei werden stets maßgeschneiderte Lösungen für den jeweiligen Kunden entwickelt und exklusiv in der Region hergestellt. Moderne CNC-Schneidanlagen und Kaschiertechnik sowie innovative Kontaktierungstechnologien runden das Leistungsportfolio ab. Somit erhalten die Kunden auf Wunsch steckerfertige Lösungen, welche sehr einfach in deren Systeme zu integrieren sind - immer mit Blick auf eine kosteneffiziente und ressourcenschonende Produktion.
Für den Inhalt des Artikels ist allein der verantwortlich. Pressewelle.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Artikel: Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen

S-IMG