Artikel gesamt: 165.025
Artikel gelesen: 19.827.842x

Schulung und Beratung – Notwendigkeit bei der Textilveredelung

05. November 2012 | ID: 843

Schulung und Beratung – Notwendigkeit bei der Textilveredelung Für Neulinge ist es schwer, in der Branche Fuss zu fassen. Wir sagen, worauf Sie achten müssen.

Übung macht den Meister. Dieses Sprichwort gilt ganz besonders in der Textilveredelung, da Berufsanfänger wie kaum in einer Branche auf die Erfahrung der langjährigen Mitarbeiter angewiesen sind. Eine Informationsbroschüre, die eine Auflistung aller bedruckbaren Materialien enthält, gibt einen ersten Überblick über die Bandbreite der Produkte. Einige Unternehmen stellen dem Neueinsteiger ein Paket mit Testmaterialien zur Verfügung. So kann auf einfache Weise der Umgang mit den verschiedenen Flock- und Flexfolien erlernt werden. "Interessierte der Branche lernen mit ganz minimalem Aufwand die Vielfalt der Möglichkeiten kennen", analysiert Beat Amhof, Geschäftsführer der Serilith AG, die Notwendigkeit der Starterkits.

Persönliche Beratung ist alles

Immer mehr Anbieter suchen die persönliche Beratung und Begleitung der Kunden, um auf individuelle Vorstellungen eingehen zu können. "In Schulungen kann der Umfang der erworbenen Kenntnisse besser vermittelt werden, als dies über klassische Informationsmaterialien geschehen kann", so der Experte weiter. Durch die besonderen Anforderungen an eine textile Applikation ist es notwendig, die Neueinsteiger mit möglichst viel Wissen zu versorgen. "Eine reine textliche Information ist nur dann zielführend, wenn Schulungen und persönliche Beratung folgen", so Amhof weiter. Einsteigerworkshops für den Textildruck werden mittlerweile vermehrt nachgefragt. Der Kundenkontakt kann auch über soziale Medien, wie Youtube oder Twitter, erfolgen. Der Angst vor der Vielfalt der Angebote und den Schwierigkeiten, die der Textildruck birgt, soll mit einer individuellen Begleitung begegnet werden. "Uns ist es wichtig, den Kunden so gut und umfassend wie möglich zu beraten", verspricht Beat Amhof.


Für den Inhalt ist allein der Verfasser (Informationen anzeigen) verantwortlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Webseiten zu diesem Thema

  • Haben Sie eine Webseite zu dem Thema dieses Artikels? Dann ist eventuell eine Verlinkung möglich. Nehmen Sie einfach Kontakt auf und geben Sie dabei entweder die URL dieses Artikels oder die ID 843 an.
SchlagwörterSerilith Siebdruck Druckverfahren
Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+ RSS