Artikel gesamt: 154.352
Artikel gelesen: 15.808.647x

Erfolgreicher Asset-Deal der axanta AG: Alhopharm veräußert Rechte an zwei Pharmaka

12. März 2013 | ID: 3856

Erfolgreicher Asset-Deal der axanta AG: Alhopharm veräußert Rechte an zwei PharmakaIm Februar 2013 konnten für die Alhopharm Arzneimittel GmbH aus dem mittelhessischen Aßlar mit Hilfe der axanta AG im Rahmen eines Asset-Deals die Markenrechte und Zulassungen an zwei Arzneimitteln an die Dr. Fischer Gesundheitsprodukte GmbH aus Gräfelfing bei München verkauft und übertragen werden.
Die 2006 gegründete axanta AG gehört zu den Marktführern in Deutschland unter den unabhängigen M&A-Beratungsgesellschaften für den Unternehmenskauf und -verkauf sowie Nachfolgeregelungen und Beteiligungen von kleinen und mittelständischen Unternehmen.
Die Alhopharm Arzneimittel GmbH besteht seit 1969 und konzentriert sich auf den Vertrieb von phytopharmazeutischen sowie homöopathischen Arzneimitteln. Das Unternehmen ist Inhaber von Zulassungen und Registrierungen mit mehreren Marken für verschiedene Indikationsgebiete (Lebensmittelunverträglichkeit, Rheumatische Beschwerden, Herz-Kreislauf, Reisearzneimittel, Atemweginfektion, Nervöse Störungen, etc.). Die Zulassungen haben alle Bestandsschutz, die Marken sind gepflegt und verteidigt.
Das Entwicklungspotenzial dieses Unternehmens ist erheblich, denn bislang erfolgte der Vertrieb lokal begrenzt. Durch eine bundesweite Vermarktung könnten erhebliche Umsatzpotenziale generiert werden. Die Inhaber Frau Margarete Heidl und Herr Dr. Reiner Heidl wollten aus Altersgründen das Unternehmen veräußern und beauftragten die axanta AG mit dem Verkauf des Unternehmens.
Im Laufe des Verkaufsprozesses stellte sich heraus, dass ein Verkauf des Unternehmens im Ganzen nicht den Marktanforderungen entsprach, da die Kaufinteressenten ihren Marktauftritt nach Indikationsgebieten haben und entsprechende Präparate zur Ergänzung suchen. Deshalb entschlossen sich die Verkäufer zur Veräußerung einzelner Präparate.
"Insbesondere der Verkauf von kleineren und sehr kleinen Unternehmen stellt uns immer wieder vor Herausforderungen, denn das gesamte Unternehmen ist ausschließlich auf den Inhaber ausgerichtet. Ist er nicht mehr an Bord und gibt es keinen adäquaten Vertreter wie im vorliegenden Fall, dann schrecken viele Kaufinteressenten zurück. In solchen Fällen sind kreative Lösungen gefragt. Dazu gehört auch der Verkauf von Vermögensgegenständen anstatt des Verkaufes von Unternehmensanteilen" erläutert Udo Goetz, Vorstand der axanta AG.


Für den Inhalt ist allein der Verfasser (Informationen anzeigen) verantwortlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Webseiten zu diesem Thema

  • Haben Sie eine Webseite zu dem Thema dieses Artikels? Dann ist eventuell eine Verlinkung möglich. Nehmen Sie einfach Kontakt auf und geben Sie dabei entweder die URL dieses Artikels oder die ID 3856 an.
Schlagwörteraxanta Unternehmen Kauf Verkauf Vermittlung M&A Erfolg Erfahrung
Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+ RSS