Artikel gesamt: 141.116
Artikel gelesen: 14.626.027x

So einfach wird SMS-Funktionalität in Anwendungen integriert

01. Februar 2013 | ID: 2831

So einfach wird SMS-Funktionalität in Anwendungen integriertMünchen, 1. Februar 2013 – TextAnywhere, Anbieter von SMS-Dienstleistungen für Unternehmen, stellt auf seiner Webseite ein neues Whitepaper zur Integration von SMS-Funktionalität in Anwendungen zur Verfügung. Darin erfahren Software-Entwickler und -Anbieter, wie sie ihre Anwendungen mit SMS-Funktionalität aufwerten können – was in Zeiten des "mobile boom" zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil wird.

Der Siegeszug der mobilen Endgeräte ist nicht mehr aufzuhalten: Fast 90 Prozent der Deutschen besitzen heute ein Handy, jeder dritte kommuniziert bereits per Smartphone [1]. Kein Wunder, dass auch Unternehmen zunehmend auf mobile Kanäle setzen, um ihre Kunden zu erreichen – sei es im Marketing oder im Customer Relationship Management.

Während auf Smartphones und Tablets zugeschnittene Werbung oder E-Mail-Marketing-Maßnahmen heute alltäglich sind, gewinnt die Kundenansprache via Textnachricht erst nach und nach an Bedeutung. Dabei sind gerade die tief im GSM-Standard verwurzelten SMS-Nachrichten besonders gut geeignet, um Kunden automatisiert und gleichzeitig auf persönliche Weise anzusprechen.

SMS in der Application-to-Person-Kommunikation

Besonders effektiv funktioniert SMS-Messaging natürlich dort, wo es fest in die Unternehmenssoftware integriert ist. TextAnywhere beschreibt aus diesem Grund anschaulich, wie Software-Entwickler – zum Beispiel Anbieter von Branchensoftware –, aber auch ERP- und Datenbankentwickler ihre Anwendungen durch wenige Code-Anpassungen mit SMS-Funktionalität aufwerten können. Dies gilt auch für Webservices auf Webseiten.

"Der Aufwand, SMS beispielsweise in Termin- oder CRM-Software zu integrieren, ist für Entwickler sehr gering und erfolgt über die herkömmlichen Protokolle. Zusätzliche Kosten entstehen nicht", sagt Günter Fuhrmann, Geschäftsführer bei TextAnywhere. "Umgekehrt ist der Mehrwert für die Kunden des Softwarelösungsanbieters groß. Denn ihnen steht damit ein zusätzlicher, besonders effektiver Kanal für mobiles Marketing und CRM-Maßnahmen zur Verfügung." Zudem erhalten Reseller und Softwärehäuser Provisionen, wenn deren Kunden über die TextAnywhere-Schnittstelle SMS versenden.

Das Whitepaper "Wie Software-Anbieter ihre Anwendungen mit SMS-Funktionalität aufwerten" ist ab sofort hier erhältlich: http://www.textanywhere.de/whitepaper.aspx.

Weitere Informationen für Entwickler, ein Developer Toolkit sowie Code-Beispiele gibt es im TextAnywhere Developer Centre: http://developer.textapp.net/Home/Default.aspx.


[1] http://www.bitkom.org/files/documents/BITKOM_Presseinfo_Besitz_von_Smartphones_16_04_2012%281%29.pdf

Für den Inhalt ist allein der Verfasser (Informationen anzeigen) verantwortlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Webseiten zu diesem Thema

  • Haben Sie eine Webseite zu dem Thema dieses Artikels? Dann ist eventuell eine Verlinkung möglich. Nehmen Sie einfach Kontakt auf und geben Sie dabei entweder die URL dieses Artikels oder die ID 2831 an.
SchlagwörterSMS Mobile Marketing Whitepaper Integration Software
Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+ RSS