Artikel gesamt: 165.025
Artikel gelesen: 19.924.301x

Zwei ungemütliche Geschichten - Erzählungen rund um Konflikte und Friedensbotschaften

02. Januar 2019 | ID: 164979

Zwei ungemütliche Geschichten - Erzählungen rund um Konflikte und FriedensbotschaftenWas macht eine Geschichte "ungemütlich"? Wenn sie, abends im Bett gelesen, einen am Einschlafen hindert? Wenn man ein Unbehagen verspürt beim Lesen am Sonntagnachmittag, bequem im Sessel sitzend, vielleicht bei einem Glas Rotwein? Ist vielleicht eine Geschichte "ungemütlich", die berührt, aufwühlt, weil sie so verdammt nach Leben "riecht"? Walter Zeis' neues Werk "Zwei ungemütliche Geschichten" lädt die Leser auf zwei berührenden Lektüren ein. In der ersten Geschichte steht eine Familie Mittelpunkt, die aus Vater, Mutter und einem Sohn besteht. Ihr Leben kommt ungemütlich daher, denn es steckt voller Konflikte, vor allem zwischen der Mutter und dem Sohn. Die Familie durchlebt etwas, das man schicksalhaft nennen könnte, was aber auch von realen, man könnte sagen, politischen Verhältnissen bestimmt ist. Die zweite Geschichte gestaltet sich vollkommen anders. Sie berührt ein Problem, das bisher ungelöst geblieben ist: das Problem von Krieg und Frieden, verdichtet im Wirken eines jungen Priesters in friedlosen Zeiten.

Die Erzählungen in "Zwei ungemütliche Geschichten" von Walter Zeis erschüttern die Leser Im Mark und berühren zutiefst. Gleichzeitig liefern sie unterhaltsames, aber immer anspruchsvolles Lesevergnügen. Vielleicht sollte man die Geschichten nicht abends im Bett lesen, sondern sich vielmehr Zeit und Muse für ihre Lektüre und das Nachhallen der Gedanken, die sie aufwirft, nehmen.

"Zwei ungemütliche Geschichten" von Walter Zeis ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-7496-5 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de


Für den Inhalt ist allein der Verfasser (Informationen anzeigen) verantwortlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Webseiten zu diesem Thema

  • Haben Sie eine Webseite zu dem Thema dieses Artikels? Dann ist eventuell eine Verlinkung möglich. Nehmen Sie einfach Kontakt auf und geben Sie dabei entweder die URL dieses Artikels oder die ID 164979 an.
SchlagwörterFamilie Schicksal Priester Mutter-Sohn-Konflikt Christliche Friedensbotschaft Gewissenskonflikt
Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+ RSS