Artikel gesamt: 165.025
Artikel gelesen: 19.092.400x

Technische Sicherungseinrichtung für Kassensysteme in Deutschland

22. Dezember 2018 | ID: 164726

Technische Sicherungseinrichtung für Kassensysteme in DeutschlandKassensicherungsverordnung (KassenSichV) ab dem 01.01.2020

Die SALONWARE Pro GmbH realisiert bis 1. Januar 2020 eine technische Sicherungseinrichtung für Kassensysteme gemäß Kassensicherungsverordnung (KassenSichV), die dem BSI zur Zertifizierung vorgelegt wird. Das Softwarehaus stellt die Sicherungseinrichtung als Cloud-Dienst zur Verfügung, die branchenunabhängig als Systemkomponente an alle Kassensysteme in Deutschland angebunden werden kann.

Ab dem 1. Januar 2020 müssen elektronische Kassensysteme und Registrierkassen in Deutschland über eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung verfügen, die Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen, speziell bei Barzahlungen, verhindern soll. Kassensystemanbieter müssen diese Sicherheitseinrichtung bis 31.12.2019 an ihre Systeme anbinden. Sie müssen sie allerdings nicht unbedingt selbst entwickeln und zertifizieren lassen, sondern können eine entsprechende Systemkomponente wie die von SALONWARE Pro GmbH per Standardschnittstelle integrieren.

BSI-Zertifizierung geplant
Die SALONWARE Pro GmbH beabsichtigt, ihre Sicherheitseinrichtung für Kassensysteme durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifizieren zu lassen. Regina Grabmaier, Geschäftsführerin der SALONWARE Pro GmbH dazu: "Die Zertifizierungspflicht beschränkt sich auf die technische Sicherheitseinrichtung, mit der die Aufzeichnungen des Kassensystems zu sichern sind. Das jeweilige Kassensystem selbst muss nicht zertifiziert werden".

Update oder Austausch der 2,5 Mio Kassensysteme in Deutschland?
Bis Ende 2019 müssen alle 2,5 Millionen Kassen in Deutschland ein Software-Update erhalten. Dies dürfte problematisch werden: "Es gibt viele verschiedene technische Arten von Kassensystemen bzw. von Geräten oder Software, und es wird auch viele verschiedene technische Sicherheitseinrichtungen geben", betont Grabmaier. Zudem sei der Entwicklungsaufwand noch nicht abschätzbar, da aktuell noch kein Anbieter eine solche Sicherheitseinrichtung anbietet. "Wir gehen derzeit davon aus, dass ein Teil der Kassen neu angeschafft werden muss.", ergänzt Grabmaier.

Ausführliche Informationen zur technischen Sicherheitseinrichtung für Kassensysteme unter der Website:
www.kassensignatur.de (https://www.kassensignatur.de)

SALONWARE ist ein Managementsystem für Friseursalons und Friseurbetriebe, das alle wichtigen Funktionen für die Steuerung des Unternehmens zur Verfügung stellt. Die Software wird über das Internet zur Verfügung gestellt ("Software-as-a-Service") und kann mit einem aktuellen Internetbrowser auf einem Computer, Notebook oder einem mobilen Gerät, wie zum Beispiel einem Tablet oder Smartphone genutzt werden. SALONWARE hat bereits mehrere Auszeichnungen erhalten, darunter das BITMi-Gütesiegel "Software Made in Germany" sowie das Prädikat "BEST OF 2016" der Initiative Mittelstand (Innovationspreis-IT).

Für den Inhalt ist allein der Verfasser (Informationen anzeigen) verantwortlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Webseiten zu diesem Thema

  • Haben Sie eine Webseite zu dem Thema dieses Artikels? Dann ist eventuell eine Verlinkung möglich. Nehmen Sie einfach Kontakt auf und geben Sie dabei entweder die URL dieses Artikels oder die ID 164726 an.
SchlagwörterKassensicherungsverordnung Deutschland technische Sicherheitseinrichtung TSE Kassensysteme Aufzeichnungssysteme kassensignatur.de 01.01.2020 KassenSichV Anbindung Kassenprotgramm
Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+ RSS