Artikel gesamt: 157.037
Artikel gelesen: 16.379.027x

Sandkasten Spielspaß: So macht die Sandburg länger Freude

15. September 2018 | ID: 156463

Sandkasten Spielspaß: So macht die Sandburg länger FreudeWer jemals einen Sandkasten im Garten hatte, weiß, wie verlockend diese kleine Stelle aus weichem Sand nicht nur für die Kinder ist. Der Sandkasten wird auch gern einmal zum beliebtesten Katzenklo der Straße und zum Buddelkasten für den Hund. Ganz klar - schöner geht es nicht! Weicher, sauberer Sand, der förmlich danach schreit, von den Vierbeinern bearbeitet zu werden! Wenn man Katzenkot und vergrabenes Hundespielzeug aus dem Sandkasten fernhalten möchte, bleibt nur die Option, den Kasten abzudecken, wenn er nicht in Verwendung ist. Womit, das ist die große Frage.

Die gängigsten Methoden zum Abdecken des Sandkastens sind Kunststoffplanen, die über den Kasten gespannt werden. Vorteil daran ist, dass kein Regen in den Sandkasten kommt, keine Blätter und andere Pflanzenteile, die der Wind herumträgt und natürlich auch keine Tier. Zumindest keine großen Tiere, denn der Nachteil an der Plastikabdeckung ist, dass es sich für Insekten in der gemütlich hermetisch abgeriegelten Stube ganz herrlich leben lässt. Ameisen, Asseln und anderes Getier fühlen sich so richtig wohl, vor allem, wenn die Plane über mehrere Wochen über dem Sandkasten bleibt.

Wesentlich besser ist es, ein Netz über den Sandkasten zu spannen. Die Netze gibt es, genauso wie die Planen, als Zubehör zum Sandkasten. Vorteil der Netze ist, dass nach wie vor die Sonne an den Sand kann und es so nicht zu Staunässe und Schimmelbildung kommen kann. Der Nachteil ist, dass Blätter und Zweige durchaus in den Kasten fallen können und unter Umständen so manches Haustier sich vom Netz nicht abhalten lässt.

Einige Hersteller bieten auch integrierte Holzabdeckungen an. Die Isidor GmbH, Spezialist für Spiel- und Klettertürme beispielsweise bietet neben einer großen Spielturm Auswahl auch passendes Zubehör an. Der Sandkasten Daggy ist mit einer Holzabdeckung versehen, die ausgeklappt als Sitzbank mit Lehne dient. Die Holzabdeckung bietet alle Vorteile - der Sandkasten ist gut geschützt gegen Tiere, Blätter und anderes, das der Wind herumträgt, das Naturmaterial verhindert aber Staunässe. Auch vor einer Schimmelbildung, wie sie beim Einsatz von Kunststoff leicht gefördert wird, muss man bei einer Abdeckung aus Holz keine Angst haben. Was es zum Thema Sandkasten und Holzpflege noch zu wissen gilt, finden Interessierte auf den Magazin Seiten von Isidor: spielturm.isidor.de .

Für den Inhalt ist allein der Verfasser (Informationen anzeigen) verantwortlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Webseiten zu diesem Thema

  • Haben Sie eine Webseite zu dem Thema dieses Artikels? Dann ist eventuell eine Verlinkung möglich. Nehmen Sie einfach Kontakt auf und geben Sie dabei entweder die URL dieses Artikels oder die ID 156463 an.
SchlagwörterSpielturm Baumhaus Kletterturm Stelzenhaus Holz Kletterturm Holz Spieltürme Baumhäuser Klettertürme Stelzenhäuser Stelzenhäuser Spielturm Rutsche Spielturm Schaukel Spielturm Garten
Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+ RSS