Artikel gesamt: 161.667
Artikel gelesen: 17.659.676x

24. Jahrestagung der DEGRO - Industrie-Symposium: Auftrag der Hyperthermie in der modernen Radioonkologie

14. Juni 2018 | ID: 149786

24. Jahrestagung der DEGRO - Industrie-Symposium: Auftrag der Hyperthermie in der modernen RadioonkologieVom 21.-24. Juni 2018 findet in Leipzig die 24. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) statt. Im Rahmen des wissenschaftlichen Kongresses veranstaltet Dr. Sennewald Medizintechnik am 23. Juni das hochkarätige Industrie-Symposium: "Darum brauchen wir die Hypertherapie (geläufig auch als Hyperthermie bezeichnet) in der modernen Radioonkologie". Renommierte Wissenschaftler des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München, des Klinikums der Universität München, des Universitätsklinikums Tübingen, des Kantonsspitals Aarau und des Universitätsklinikums Erlangen referieren hier interdisziplinär über aktuelle Forschungsergebnisse zu Hyperthermie in der modernen Radioonkologie.

Das Programm des Industrie-Symposiums

Titel: Darum brauchen wir die Hypertherapie in der modernen Radioonkologie
Ort: DEGRO Kongressgelände, Vortragsraum 11 (2. Etage) AG Sitzungen
Datum / Uhrzeit: 23. Juni 2018, 12:30 - 14:00 Uhr

Prof. Dr. Stephanie Combs, Direktorin der Klinik und Poliklinik für Radioonkologie und Strahlentherapie (des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München), leitet das Symposium als Vorsitzende mit einem Vorwort ein.

Referenten und Fachvorträge

• Prof. Dr. Gabriele Multhoff PhD, Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München: "Die Rolle von Hyperthermie auf anti-Tumor Immunantworten"

• Prof. Dr. Lars Lindner MD, Klinikum der Universität München: "Neoadjuvante Chemotherapie in Kombination mit regionaler Tiefenhyperthermie als neuer Standard für die Therapie von Patienten mit Hochrisiko-Weichteilsarkomen" - ergänzend zum Thema siehe unten: Interview mit Dr. Pirus Ghadjar von der Charité Universitätsmedizin Berlin

• Cihan Gani, Universitätsklinikum Tübingen: "Finale Ergebnisse der prospektiven HT01 Phase II Studie zur Tiefenhyperthermie des Rektumkarzinoms"

• Prof. Dr. Niloy Datta, Kantonsspital Aarau: "Management of locally recurrent breast cancers with local hyperthermia and radiotherapy: a systematic review and meta-analysis"

• Prof. Dr. Oliver Ott, MD, Universitätsklinikum Erlangen: "Phase-2-Studie HyrREC: Radiochemotherapie bei lokal-fortgeschrittenem oder vorbehandeltem Rezidiv des Rektumkarzinoms"

--

Weiterführende Informationen:
• Interview Dr. Sennewald Medizintechnik mit Dr. Pirus Ghadjar von der Charité Universitätsmedizin Berlin bezugnehmend auf die Publikation der Original Investigation (zur EORTC 62961-ESHO 95 Studie), die im Februar 2018 in JAMA Oncology veröffentlicht wurde:
https://bit.ly/2rvtFWp
• Video zu MR-bildgeführten Hyperthermie: https://youtu.be/0ETZMAfAaDw

Für den Inhalt ist allein der Verfasser (Informationen anzeigen) verantwortlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Webseiten zu diesem Thema

  • Haben Sie eine Webseite zu dem Thema dieses Artikels? Dann ist eventuell eine Verlinkung möglich. Nehmen Sie einfach Kontakt auf und geben Sie dabei entweder die URL dieses Artikels oder die ID 149786 an.
SchlagwörterDr. Sennewald Medizintechnik DEGRO Hyperthermie Radioonkologie Onkologie Krebs Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie Hypertherapie Medizintechnik Medizin Chemotherapie Tumorbehandlung
Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+ RSS