Artikel gesamt: 159.090
Artikel gelesen: 16.916.696x

Delfinschutz-Demo mit Europaparlamentarier und deutschen Tierschutzorganisationen in Athen

03. Mai 2018 | ID: 146652

Delfinschutz-Demo mit Europaparlamentarier und deutschen Tierschutzorganisationen in Athen(Mynewsdesk) „Delfine sind nach den Menschen wahrscheinlich die intelligentesten Lebewesen auf unserem Planeten. Sie gehören ins Meer aber nicht zur menschlichen Belustigung in Gefängnisse gesteckt.
Delfine sollten nicht für Vorführungen oder andere kommerzielle Veranstaltungen in Becken gehalten werden“, so der EU-Parlamentarier Stefan B. Eck (https://de.wikipedia.org/wiki/Stefan_Bernhard_Eck), der am Sonntag, den 6. Mai 2018 (10:00 bis 13:00 Uhr), zusammen mit dem „Panhellenischen Tierschutz- und Umweltverband“ aus Griechenland und den deutschen Organisationen ProWal (http://www.walschutzaktionen.de/) und dem Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) (https://www.wdsf.eu/) eine Demonstration vor dem zoologischen Attica Park mit seinem Delfinarium in Athen plant.

Der „Panhellenische Tierschutz- und Umweltverband“ unterstützt die Bemühungen der Protestveranstalter und beteiligt sich daran im Rahmen seiner vielgestaltigen Aktionen für die Schließung des Delfinariums des Attica Zooparks und dem Verbot der Einfuhr von Walen und Delfinen nach Griechenland. Dies stehe im Einklang mit dem Verbot von Zirkussen mit Tieren, das nach vielen Jahren von Aktionen im Jahr 2012 gesetzlich in Griechenland erreicht wurde, so der Verband.

Andreas Morlok (CEO ProWal): „Wir haben mit vielen Griechen über das Thema Delfinarium gesprochen und niemand von ihnen befürwortet die Haltung von Delfinen in Gefangenschaft. Alle waren sehr wütend darüber und viele bezeichnen die sechs toten Delfine im Attica Park seit 2010 als Skandal. Die Regierung steht in der Pflicht, dieses traurige Kapitel nun endlich zu beenden!“

Der Geschäftsführer des WDSF, Jürgen Ortmüller, zu der Aktion: „Nachdem wir kooperativ mit ProWal europaweit bereits mehrfach durch Mängelaufdeckungen Delfinarienschließungen veranlassen konnten, ist diese Aktion in Athen zusammen mit einem EU-Abgeordneten außerordentlich wichtig und kann zukunftsweisend für die weitere Schließung dieser Betongefängnisse in Europa für die sensiblen Meeressäuger sein.“

Da der Betreiber des Athener Zoos von 2013 bis 2017 nach Angaben von ProWal keine Lizenz besaß, hatte die Organisation Anfang des Jahres eine Strafanzeige eingereicht und Behörden angeschrieben, worüber griechische Medien mehrfach berichteten. Zusammen mit Stefan B. Eck (MdEP) wollen die Organisationen auch bei den zuständigen Ministerien in Athen vorsprechen, um einen Stopp der Delfinhaltung zu erreichen.

Stefan B. Eck: „Meine Botschaft an die Verantwortlichen ist: Europa braucht keine Delfinarien! Griechenland könnte eine Vorreiterrolle übernehmen. Schließung des Gefängnisses für intelligente Meeressäuger, jetzt!“

Griechischer Text der Pressemitteilung:

ΔΕΛΤΙΟ ΤΥΠΟΥ (http://www.lifo.gr/now/greece/190952/telos-i-aixmalosia-gia-ta-delfinia-sto-attiko-zoologiko-parko-diamartyria-sta-spata)

Διαμαρτυρ?α για την προστασ?α των δελφινι?ν με Μ?λη του Ευρωπα?κο? Κοινοβουλ?ου και Φιλοζωικ?ς Οργαν?σεις στην Αθ?να.

Μετ? τους ανθρ?πους, τα δελφ?νια ε?ναι πιθαν?ν τα πιο ?ξυπνα πλ?σματα στον πλαν?τη μας. Τα δελφ?νια αν?κουν στους ωκεανο?ς και δεν πρ?πει να ζουν αιχμ?λωτα χ?ριν της ανθρ?πινης διασκ?δασης.
«Τα δελφ?νια δεν θα ?πρεπε να κρατο?νται σε πισ?νες για σ?ου ? ?λλα εμπορικ?ς εκδηλ?σεις», δ?λωσε ο Ευρωβουλευτ?ς Stefan B. Eck, ο οπο?ος οργαν?νει διαμαρτυρ?α μπροστ? απ? το Αττικ? Ζωολογικ? Π?ρκο και το δελφιν?ρι? του στην Αθ?να στις 06 Μα?ου απ? τις 10.00 ?ως τις 13.00 . Η διαμαρτυρ?α θα πραγματοποιηθε? σε συνεργασ?α των γερμανικ?ν οργανισμ?ν ProWal και Whale and Dolphin Conservation Forum (WDSF).με την Πανελλαδικ? Φιλοζωικ? και Περιβαλλοντικ? Ομοσπονδ?α.

Σε δ?λωσ? της η Π.Φ.Π.Ο. τον?ζει:
«Η Πανελλαδικ? Φιλοζωικ? και Περιβαλλοντικ? Ομοσπονδ?α στηρ?ζει τις προσπ?θειες των διοργανωτ?ν της διαμαρτυρ?ας και συμμετ?χει σε αυτ?ν ως μ?ρος των πολ?πλευρων ενεργει?ν της για το κλε?σιμο του δελφιν?ριου του Αττικο? Ζωολογικο? Π?ρκου και την απαγ?ρευση εισαγωγ?ς κητωδ?ν στην Ελλ?δα κατ αντιστοιχ?α με την απαγ?ρευση των τσ?ρκο με ζ?α που επιτε?χθηκε με τον ν?μο το 2012 μετ? απ? πολ?χρονους αγ?νες.

Andreas Morlok (CEO ProWal): «Μιλ?σαμε με πολλο?ς ?λληνες σχετικ? με τα δελφιν?ρια και κανε?ς δεν υποστ?ριζε την αιχμαλωσ?α των δελφινι?ν. ?λοι τους ?ταν πολ? οργισμ?νοι και πολλο? περι?γραψαν το θ?νατο των ?ξι δελφινι?ν στο Αττικ? Ζωολογικ? Π?ρκο απ? το 2010 ως σκ?νδαλο. Η κυβ?ρνηση ?χει καθ?κον να β?λει ?να τ?λος σε αυτ? το θλιβερ? κεφ?λαιο!»

Ο διευθ?νων σ?μβουλος του WDSF, Jürgen Ortmüller, σχολ?ασε για την καμπ?νια: «Συνεργαστ?καμε σε αρκετ?ς περιπτ?σεις σε ?λη την Ευρ?πη με την ProWal για το κλε?σιμο δελφιναρ?ων κ?νοντας αναφορ? στα αρνητικ? τους. Αυτ? η καμπ?νια στην Αθ?να με ?ναν ευρωβουλευτ? ε?ναι εξαιρετικ? σημαντικ? και μπορε? να ανο?ξει το δρ?μο για το κλε?σιμο και ?λλων φυλακ?ν αυτ?ν των ευα?σθητων θαλ?σσιων θηλαστικ?ν στην Ευρ?πη».

Σ?μφωνα με την ProWal, ο διαχειριστ?ς του Αττικο? Ζωολογικο? Κ?που δεν ε?χε ?δεια απ? το 2013 ?ως το 2017. Στην αρχ? του ?τους, ο οργανισμ?ς κατ?θεσε μ?νυση και ?στειλε επιστολ? στις Αρχ?ς γεγον?ς που επισημ?νθηκε ευρ?ως απ? τα ΜΜΕ Μαζ? με τον Ευρωβουλευτ? Stefan B. Eck, οι οργανισμο? σχεδι?ζουν επ?σης να συναντηθο?ν με τα αρμ?δια Υπουργε?α στην Αθ?να, με σκοπ? να σταματ?σει η αιχμαλωσ?α των δελφινι?ν.

Stefan B. Eck: «Το μ?νυμ? μου προς τους υπε?θυνους ε?ναι: Η Ευρ?πη δε χρει?ζεται δελφιν?ρια! Η Ελλ?δα θα μπορο?σε να πρωτοπορ?σει τ?ρα στο κλε?σιμο της φυλακ?ς των ευφυ?ν αυτ?ν θαλ?σσιων θηλαστικ?ν!».

--------

ProWal
Projekt Walschutzaktionen (charitable)
Nonprofit Marine Mammals Company gUG
(limited liability)
General Managing Director
Andreas Morlok
Haydnstraße 1
D-78315 Radolfzell
E-Mail: ProWal-Deutschland@t-online.de
Internet: www.walschutzaktionen.de

--------

Wal- und Delfinschutz-Forum WDSF
Whale and Protection-Forum (charitable)
Nonprofit Marine Mammals Company gUG
(limited liability)
General Managing Director
Jürgen Ortmüller
Möllerstr. 19
D-58119 Hagen
0049/(0)2334/919022 tel
0049/(0)2334/919019 fax
Mobil: 0049/(0)1512 4030 952
E-mail: wds-forum@t-online.de
Internet: www.wdsf.de
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Wal-_und_Delfinschutz-Forum


Diese Pressemitteilung (http://www.mynewsdesk.com/de/wdsf/pressreleases/delfinschutz-demo-mit-europaparlamentarier-und-deutschen-tierschutzorganisationen-in-athen-2496102) wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Wal- und Delfinschutz-Forum gUG (WDSF) (http://www.mynewsdesk.com/de/wdsf)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/iq7zwm

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/delfinschutz-demo-mit-europaparlamentarier-und-deutschen-tierschutzorganisationen-in-athen-64840

Das WDSF kooperiert international mit Wissenschaftlern, Politikern, anderen Organisationen und Wal- u. Delfinschützern. Das WDSF ist keine Mitglieder/Spenden-Organisation und unabhängig von anderen Institutionen. Zahlreiche ehrenamtliche Helfer unterstützen die WDSF-Aktionen. Aufgrund des notariellen Gesellschaftsvertrages beziehen weder die WDSF-Geschäftsführung noch andere Personen Gehälter oder Zuwendungen. Der Verwaltungsaufwand ist daher äußerst gering. Das WDSF arbeitet in seinem Kuratorium ausschließlich mit ehrenamtlichen Helfern, Fachleuten, Wissenschaftlern und (Meeres-)Biologen zusammen.

Für den Inhalt ist allein der Verfasser (Informationen anzeigen) verantwortlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Webseiten zu diesem Thema

  • Haben Sie eine Webseite zu dem Thema dieses Artikels? Dann ist eventuell eine Verlinkung möglich. Nehmen Sie einfach Kontakt auf und geben Sie dabei entweder die URL dieses Artikels oder die ID 146652 an.
SchlagwörterDelfinschutz-Demo
Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+ RSS