Artikel gesamt: 159.343
Artikel gelesen: 16.974.765x

Angst und Panik | Hypnose Hamburg | Dr. phil. Elmar Basse

01. Mai 2018 | ID: 146494

Angst und Panik | Hypnose Hamburg | Dr. phil. Elmar BassePanikattacken und Hypnose | Dr. phil. Elmar Basse

Angststörungen und Panikattacken sind vergleichsweise häufige Störungen im psychischen Bereich, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg (http://www.angst-hypnose.com). Für die Betroffenen ist die Symptomatik oft schwer greifbar und verstehbar. Ihre Ängste erscheinen ihnen nicht selten irrational. Mit ihrem bewussten Verstand, so erklärt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, sind sie sich oft darüber im Klaren, dass ihre Sorgen und Ängste unbegründet sind, nur ändert das nicht unbedingt etwas an den Symptomen der Angst und Panik, weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse.
Darum greift auch das rational orientierte, aufklärende therapeutische Gespräch oft zu kurz. Viele Patienten haben die Hoffnung, ihre Ängste könnten sich lösen, wenn sie sie verstehen würden, was dann oft meint, dass sie ihre lebensgeschichtlich gedeutete Ursache zu verstehen hoffen. Sie hängen dann der Meinung an, ihre Angstsymptomatik resultiere daraus, dass sie in einer früheren Phase ihres Lebens, vorzugsweise der Kindheit, etwas erlebt hätten, das sie noch heute mit sich herumtragen würden und das verantwortlich für ihre aktuellen Symptome sei.
So naheliegend und verständlich diese Vorstellung auch ist, erweist sie sich doch als sehr enttäuschungsanfällig, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Seinen vorrangigen Grund hat das darin, dass es sich hier immer um Deutungen handelt, die auf einer recht schwachen Grundlage ruhen. Dass man in einer früheren Lebensphase etwas Bestimmtes erlebt hat, wird in seiner Bedeutung oft überstrapaziert, sagt Elmar Basse, wenn man glaubt, daraus schließen zu dürfen, die heutige Symptomatik sei dadurch verursacht.
Das erschließt sich vielen Patienten besonders dann, wenn sie feststellen müssen, dass sich ihre Symptomatik nicht grundlegend ändert, obwohl sie, wie sie sagen, "genau wissen", woher sie komme und was für sie verantwortlich sei. Oder wenn sie erkennen, dass es vielleicht mehr als nur eine mögliche lebensgeschichtliche Deutung gibt, sogar immer mehr, vielleicht sogar unabschließbar viele, so aber, dass die Gewissheit, an eine "wahre, abschließende Deutung" zu gelangen, immmer mehr dahinzuschwinden droht.
In ihrer Enttäuschung wenden sich dann nicht wenige Patienten sogenannten alternativen Methoden wie der Hypnosetherapie zu, wobei diese im Grunde keineswegs alternativ, sondern vielmehr die Urmutter der meisten heute gängigen Therapieformen ist (allerdings wird sie von den gesetzlichen Krankenkassen nicht finanziert, und in diesem Sinne fällt sie für viele Patienten eben in den Bereich des Alternativen). Sie nehmen nicht selten zu Recht an, dass es in ihrem Unbewussten Kräfte gibt, oder vielmehr Blockaden, die etwas mit ihrer Symptomatik zu tun haben könnten, an die sie aber nicht heranreichen. Hypnose ist für sie ein Mittel, in die tieferen Schichten ihres Unbewussten zu gelangen, um sich von Angst- und Panikstörungen zu befreien. Hilfreich kann dabei, so sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, insbesondere die Tiefenhypnose sein.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Für den Inhalt ist allein der Verfasser (Informationen anzeigen) verantwortlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Webseiten zu diesem Thema

  • Haben Sie eine Webseite zu dem Thema dieses Artikels? Dann ist eventuell eine Verlinkung möglich. Nehmen Sie einfach Kontakt auf und geben Sie dabei entweder die URL dieses Artikels oder die ID 146494 an.
SchlagwörterHypnose Hypnose Hamburg Elmar Basse Panikattacken Angst
Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+ RSS