Artikel gesamt: 140.661
Artikel gelesen: 14.604.961x

Neuer Online-Service Prêt-à-Louer macht Designerkleider für jeden bezahlbar

13. November 2012 | ID: 1013

Neuer Online-Service Prêt-à-Louer macht Designerkleider für jeden bezahlbarUnter www.pretalouer.de bietet ein neues Start-Up einen Onlinehandel für High Fashion. Hier wird nicht nur verkauft - interessierte Kundinnen können sich Designkleider für vier oder acht Tage einfach leihen. Der Versand und Rückversand sind dabei kostenlos. Mit Prêt-à-Louer muss man nicht für viele hundert oder gar viele tausend Euro Designerkleider kaufen, die man später vielleicht nur selten trägt.

Im ersten Sortiment findet sich ein Mix aus individueller Haute Couture, klassischen Abendkleidern und bunten Cocktail-Dresses der Pariser Designer Anne-Valérie Hash, Gaspard Yurkievich, Jean-Charles de Castelbajac und aufstrebender französischer Designer, wie Alexis Mabille.


Auch von deutschen Designern wie Guido Maria Kretschmer oder Wunderkind und Avantgarde-Mode von Issever Bahri, Isabell de Hillerin und Barre Noire bietet www.pretalouer.de in verschiedenen Größen Kleider für den großen Auftritt.

Mode-Journalisten und Blogger finden Ihre Highlights bei Prêt-á-Louer - Jessica Weiß etwa, bis vor kurzem Onlinechefin des Interview-Magazins und jetzt mit dem neuen Blog Journelles.de online, sagt: "Das kleine Schwarze, ganz locker und leger: Issever Bahri machen den easy Chic vor". Ihre Kollegin Katja Schweitzberger, von Deutschlands führendem Modeblog LesMads: "Das Kleid von Castelbajac sorgt dank fantasievollem Muster sicher auf jeder Party für Gesprächsstoff. Nichts für Schüchterne, aber ein starker Look, der in Erinnerung bleibt!"

Die Macherin von Prêt-à-Louer, Margarita Kozakiewicz, früher selbst Modeleitung bei dem WebTV-Sender FashionDaily.TV, wollte das klassische Onlineshopping um die neue Dimension des Leihens erweitern, um so den Zugang zu hochwertiger und individueller Mode zu erleichtern und das Bewusstsein für High Fashion zu stärken. "Unsere Kundin kann mit gutem Gewissen leihen, lernt hochwertige Designer-Kleider kennen und wirkt mit Prêt-à-Louer dem vorherrschenden Wegwerfkonsum entgegen", so die Geschäftsführerin im Gespräch.

Für den Inhalt ist allein der Verfasser (Informationen anzeigen) verantwortlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Webseiten zu diesem Thema

  • Haben Sie eine Webseite zu dem Thema dieses Artikels? Dann ist eventuell eine Verlinkung möglich. Nehmen Sie einfach Kontakt auf und geben Sie dabei entweder die URL dieses Artikels oder die ID 1013 an.
Schlagwörteronlineshop high fashion mode leihen statt kaufen abendkleider leihen galakleid
Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+ RSS